Wertvolle Biotope und Schutzräume erhalten und neu schaffen

Wertvolle Naturräume stellen wir unter besonderen Schutz. In den kommenden Jahren gilt es, im neuen Naturschutzgebiet im östlichen Pegnitztal zusammen mit den Nutzer*innen vor Ort die ökologische Qualität des Gebietes zu verbessern, um damit Naturschutz und Freizeitnutzung in Einklang zu bringen. Wir setzen uns dafür ein, dass der artenreiche Auenwald in der Ziegellach sowie der östlich der Stadtgrenze gelegene Bereich der Fischbachaue den gleichen Schutzstatus bekommen. Das Moorenbrunnfeld soll auf keinen Fall bebaut, sondern der schützenswerte Sandlebensraum dort erhalten werden.

Der Reichswald bleibt die grüne Lunge der Stadt. Wir brauchen ihn als Ruhe-und Erholungsraum für unsere Bürger*innen ebenso wie als Rückzugsgebiet für seltene Tiere und Pflanzen. Wir freuen uns, dass es endlich gelungen ist, den artenreichen Wald im Eibacher Forst vor einer Umwandlung zum Industriegebiet zu retten. Wir kämpfen weiter gegen die Abholzung des Reichswald, zum Beispiel für die Flughafen-Nordanbindung.

Die erheblichen Trockenschäden in den Wäldern um Nürnberg beobachten wir mit großer Sorge. Der ökologische, klimagerechte Umbau des Waldes muss schneller vorangetrieben werden und Ökologie muss Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen der Forstwirtschaft haben. Wir fördern die Waldpädagogik und bereichern das Ökosystem Reichswald durch die Ansiedelung seltener Arten.

Wir setzen uns dafür ein, dass Vereine und Verbände, die sich um Umwelt-und Naturschutz kümmern von der Stadt angemessen unterstützt werden.

Neuste Artikel

MACHEN, WAS ZÄHLT!

Seniorenrat wird grün(er)

Kaiserstraße 17 unter neuer Leitung

Ähnliche Artikel