Nürnberg, weltoffen und vielfältig: Wir lassen uns nicht spalten

Eine offene Stadtgesellschaft, in der sich alle Bürger*innen mit Respekt und Toleranz begegnen, ist weiterhin unser Ziel. Wir wollen, dass Nürnberg weiterhin – u.a. mit dem Menschenrechtspreis – international für Menschenrechte eintritt, aber auch durch die eigene Praxis beweist, dass sie den Titel Stadt der Menschenrechte zu Recht führt. Für die Stadt der Menschenrechte stellen Abschiebungen ein grundsätzliches Problem dar. Dies ist auf kommunale Ebene nur bedingt zu lösen. Dennoch wollen wir uns damit nicht zufrieden geben und Möglichkeiten und Ermessensspielräume ausloten, um zu einer humaneren Politik zu kommen. Dazu gehört auch, dass die Stadt sich dafür einsetzt, Abschiebeflüge vom Nürnberger Flughafen zu verhindern. Besonders setzen wir uns dafür ein, dass die 3 plus 2 Regelung für Auszubildende auch in Nürnberg praktiziert wird.

Schlüsselprojekt „Sicherer Aufenthalt
Für die Stadt der Menschenrechte stellen Abschiebungen ein grundsätzliches Problem dar. Dies ist auf kommunaler Ebene nur bedingt zu lösen. Dennoch wollen wir uns damit nicht zufrieden geben und sowohl Möglichkeiten als auch Ermessensspielräume ausloten, um zu einer humaneren Politik zu kommen. Dazu gehört auch, dass die Stadt sich dafür einsetzt, Abschiebeflüge vom Nürnberger Flughafen zu verhindern. Besonders setzen wir uns dafür ein, dass die 3 plus 2 Regelung für Auszubildende auch in Nürnberg praktiziert wird.

Neuste Artikel

MACHEN, WAS ZÄHLT!

Seniorenrat wird grün(er)

Kaiserstraße 17 unter neuer Leitung

Ähnliche Artikel