„Debatte im Hinterzimmer“ – Öffentlichkeit erwünscht!

Die neue Veranstaltungsreihe des AK silberGRÜN im Künstlerhaus spielt mit zwei vermeintlichen Gegensätzen. Bei Debatten geht es um kontroverse Themen mit Diskussionsbedarf, Hinterzimmer impliziert „Gespräche, Mauscheleien, Netzwerken“ in der Politik.

Hinterzimmer außerdem, weil im KOMM die „jungen Alten“ einen Raum mit diesem Namen bespielt hatten.

Am 16. Januar 2023 findet im KOMM („Künstlerhaus“) von 18 bis 20 Uhr die erste
Veranstaltung statt:

Debatte im Hinterzimmer – Wohin steuert das „neue“ Künstlerhaus ehemals KOMM?

„Lebens(t)räume – die dokumentarische Ausstellung im Künstlerhaus (ehemals KOMM) beschäftigt sich mit der wechselvollen Geschichte und Wirkung dieses Kulturortes am Eingang zur Nürnberger Altstadt. Sie verbindet politische und kulturelle Strömungen mit der Geschichte des Hauses und lässt 23 Jahre Selbstverwaltung Revue passieren. Die Ausstellung regt an, sich Gedanken zu machen, was die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen für einen solch zentralen Kulturort bedeuten. Was sind die kulturellen Bedürfnisse und Notwendigkeiten in einer krisenhaften Gegenwart?


Der AK silberGRÜN der Grünen Nürnberg lädt ein zu einer Kuratorenführung durch die Ausstellung mit anschließender Debatte über zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten für das Künstlerhaus. Nach fünfjähriger Generalsanierung wird das Haus im Sommer/Herbst 2023 wieder zugänglich und nutzbar sein: für diverse Werkstätten und umfassende Kultur, für Begegnungen und andere Träume. Es entstehen Räume, die darauf warten, sinn- und fantasievoll sowie generationsübergreifend angeeignet zu werden.

Bildrechte: WikiCommons/Freepenguin

Neuste Artikel

Gemeinsam gegen den Rechtsruck: Parteitag in Lindau

Bundesdelegiertenkonferenz Nürnberg Parteitag

Asyl und Mercosur – ein Parteitag mit Sprengstoff

Urteil des Verfassungsgerichts: Auswirkungen für die Region

Ähnliche Artikel